Umbau Minitrix 51 2056 00 BR151 025-4 DB

Umbau Minitrix 51 2056 00 BR151 025-4 DB (1)

Umbau Minitrix 51 2056 00 BR151 025-4 DB

Die Lok hat einen 3-poligen Motor in der Mitte und treibt beide Fahrgestelle über Kardanwellen an. Die Beleuchtung erfolgt über Glühlämpchen welche über Dioden angeschaltet werden um den Fahrtrichtungswechsel der Spitzenbeleuchtung zu realisieren..

Ziel des Umbaus war der Digitalbetrieb, und ein mit der Fahrtrichtung wechselndes, und digital schaltbares 3-Licht Spitzensignal. Als Decoder kam mal wieder ein Doehler & Haass PD10MU 6 DCC-Decoder zum Einsatz. Ich mag den Decoder, da er sehr günstig ist, eine hervorragende Lastregelung hat, und sehr sehr flach ist.

Der Umbau an sich ist bei diesem Modell keine große Herausforderung, allerdings muss man darauf achten, die Adern sehr flach zu verlegen, da so gut wie keine Reserve zwischen Platine und Gehäuse vorhanden ist.

Zunächst wird die Platine abgeschraubt und von allen Bauteilen befreit. Überschüssiges altes Lötzinn wird ebenfalls entfernt (Bild 3, 4 und 5).

Wichtig: Wie auf den Bildern 2, 3, 5 und 6 zu sehen wird einer der Motorpole mittels Metallfeder gegen das Fahrgestell geschaltet. Diese Verbindung muss unbedingt entfernt werden!

Da die Lok völlig versifft, und die Kollektoren des Motors schon ordentlich abgefackelt und mit Öl/Kohle versaut waren, hatte ich beschlossen alles zu reinigen. Also alles zerlegen und ab ins Ultraschall-Bad (Bild 7, 8 und 9).

Nach der Reinigung, und dem ölen/schmieren wurde die Lok wieder montiert und der Decoder testweise angelötet und alle Funktionen getestet, allem voran die korrekte Drehrichtung des Motors entsprechend der Fahrtrichtung am Führerstand 1 nebst Beleuchtung (Bild 10 und 11).

Wurde alles getestet wird der Decoder mittels Klebe-Pad (zur Isolation) auf die Platine geklebt, die Adern ab gelängt und mit der Platine verlötet (Bild 12).

Zum Schluss wird noch die Decoder-Adresse und sonstige gewünschte Parameter programmiert.

Fazit: Trotz des nur 3-poligen Motors läuft die Lok sehr ruhig und feinfühlig. Die Stromaufnahme nach der Reinigung ist hervorragend. In der Lok befinden sich zwei Bleigewichte, da schafft eine enorme Traktion. Insgesamt eine tolle Lok, auch wenn die Beschriftung etwas unsauber ist, und die Lok schon den ein oder anderen Kratzer hat.