Märklin 60212 Central Station Digitalzentrale

Maerklin-Central-Station-60212-1

Im Jahr 2004 erschien die Märklin 60212 Central Station Digitalzentrale in ihrer ersten Version, damals noch mit Technologie aus dem Hause ESU.
Neueste und modernste Technik zur Steuerung der Modellbahn, mit Touchscreen und vielen Schnittstellen samt Netzwerk-Interface.

Es gab damals noch ein Hard- und Softwareupdate der Central Station 60212 auf die Version 2.04, dann war Schluss und Märklin lies die Kunden hier „hängen“.
Nach gerade mal 4 Jahren hatte man also eine teure -wenn auch damals noch moderne- Digitalzentrale bei welcher schon klar war, dass es weder Support noch Ersatzteile geben werden würde.

Bereits im Jahr 2008 erschien die Märklin Central Station 2 in ihrer ersten Ausführung unter der Artikelnummer 60213, mit Farbdisplay und noch modernerer und leistungsfähigerer Elektronik samt Apps fürs Smartphone und der Möglichkeit Sounddecoder zu flashen.

Als Besitzer der Central Station 1 schaute man zunächst einmal blöd aus der Wäsche und fragte sich wozu man so viel Geld ausgegeben hatte.

Glück im Unglück gab es durch den ursprünglichen Hersteller, die Firma ESU aus Ulm. Wer sich die ESU-Digitalzentrale, die ECoS anschaut, vor allem auf der Unterseite, wird erstaunliches feststellen 🙂

Bei ESU konnte man unter Angabe der Seriennummer der Central Station ein Update-Paket (Software 3.0.0 von ESU und ein leistungsfähiges Schaltnetzteil) erwerben.
Durch das Update wird die Central Station enorm aufgewertet, sie kann nun einen Gleisstrom von 4 Ampere liefern, und versteht sogar DCC und RailCom (nur über ECoS-Booster, da die Central Station keine Hardware für RailCom hat). Die Softwareentwicklung läuft parallel zu den ESU-eigenen Produkten, der ESU Command Station (kurz ECoS) 50000 (monochrom Display), der 502000 (Farbdisplay) und der 502100 (2. Version mit mehr Leistung), weiter und hat derzeit den Stand 4.2.10 (Stand 06/2022)!

Durch die regelmäßigen Updates hat man weiterhin eine moderne Digitalzentrale welche alles bedient was der Modellbahner so braucht. Wer auf Farbdisplay und spezielle Handy-Apps verzichten kann ist mit der Central Station, welche fortan als Central Station Reloaded bezeichnet wird bestens versorgt. Ich selbst nutze sie nach wie vor am liebsten 🙂

Leider führt ESU das Produkt nicht mehr, sodass ein Upgrade von alten Central Stations nicht mehr möglich ist. Es war nur zwischen 2009 und 2012 verfügbar.

Weitere technische Details gibt es hier: ESU Produktwebseite

nach oben

Nächster Artikel